Framerate-GIF

Die optimale Frame Rate bei Animierten GIFs

GIF-Animation mit 1 FPS
GIF-Animation mit 1 FPS

Animierte GIFs sind das Format der Wahl für die Bewerbung und Hervorhebung von Content. Sie sind leicht zu konsumieren und dienen als effektive Calls-to-Action.

Bei der Produktion von hochwertigen GIF-Animationen kommt man um die Frage der Einstellung der Framerate nicht umher. Kurze Info für Einsteiger – Frames Per Second (FPS) bedeutet nichts anderes als Bilder Pro Sekunde, die Framerate bezeichnet demnach die Geschwindigkeit der Bildwechsel in einer Sequenz. Grundsätzlich ist zu bemerken, dass es keine pauschale Framerate gibt, mit der man bei GIF prinzipiell gut fährt (im Gegensatz zu Video).

Es gilt stets abzuwägen, wie viele Bildwechsel es in der GIF Animation gibt und in welcher Geschwindigkeit sich diese sinnvoll (das bedeutet für das menschliche Auge ansprechend) wiedergeben lassen. Zudem bedeutet eine höhere Framerate auch eine umfangreichere Dateigröße – und niemand mag lästige Puffer- und Wartezeiten.

Wenn es also nur einen Bildwechsel in einer Animation gibt, dann fahren wir mit 1 FPS durchaus gut (s.o.).

GIF-Animation mit 20 FPS
GIF-Animation mit 20 FPS

Möchten wir jedoch längere und vor allem flüssig laufende GIF-Sequenzen produzieren, gilt es einige Dinge zu bedenken. Daher folgen hier ein paar Richtwerte, die bei der Erstellung längerer Animationen durchaus hilfreich sein können:

Das menschliche Gehirn nimmt Bilder ab etwa 14-16 FPS flüssig wahr

Daher wurden bereits die ersten Stummfilme mit 16 FPS gedreht

Als Industriestandard für Filme und Videospiele gelten bis heute die „Cinematic 24 FPS“, oftmals kommen GIFs jedoch mit einer weitaus geringeren Framerate aus. Die Reduktion der FPS kann in beträchtlichem Maße zur Reduktion der Dateigröße beitragen.

Verschiedene Programme zur Erstellung von GIFs operieren von Haus aus mit diversen Voreinstellungen.

Bevor Sie eine GIF Animation umsetzen, führen Sie sich vor Augen, wie viele Bildwechsel sie in ihrer Animation haben und ob es bei der Länge Ihrer Animation Sinn machen könnte, die Framerate zu reduzieren um die Dateigröße zu verringern und das GIF im Netz schneller laden zu lassen. Prinzipiell gilt: Haben sie eine kurze Animation produziert (1-5 Sek.) und möchten sehr viele und schnelle Bildwechsel wiedergeben, wählen Sie 24 FPS oder mehr. Bei längeren Animationen (ab 10 Sek.) wählen Sie in Anbetracht der Dateigröße eher 14-16 FPS, bei Animationen bis 10 Sekunden testen Sie, bis zu welcher minimalen Framerate die gewollten Bilder noch ohne Fehler wiedergegeben werden, sofern Sie die Dateigröße auf ein Minimum reduzieren möchten.

2 Comments

Join the discussion and tell us your opinion.

Artreply
14. March 2015 at 13:49

Schöner Artikel! Hat mit geholfen 🙂

Claudio Barrantesreply
14. December 2017 at 16:29
– In reply to: Art

Hey Art,
Super! Danke für deinen Kommentar.

Leave a reply

*

%d bloggers like this: